Hund.S/W.

Ab und an hat meine Nachbarin den Hund ihrer Tochter als Gast. Inzwischen bellt er nicht mehr bei jedem Geräusch, sondern geniesst den kleinen Garten.

_DSC0524_02_blog.jpg

FOTO © 2019 BY JENS G.R. BENTHIEN

Warum ist er nicht sofort zu mir gekommen? Ganz einfach: er war an einer Leine, die grade bis zu seinem Platz reichte, sonst hätte er schon längst mit seiner feuchten Nase auf die Frontlinse meiner Kamera gestupst. Die Leine habe ich aus dem Foto retuschiert, weil das leuchtende Pink wirklich störend war.

Das Foto ist ein Ausschnitt, weil die Brennweite meines Objektivs nicht lang genug ist. Aber ganz ehrlich: Nur um einmal im Jahr einen Hund abzulichten, werde ich mir kein 200er kaufen, zumal ich noch ein 300er habe. Allerdings bin ich enorm »wechselfaul« geworden, weil mich der unweigerlich in das Gehäuse und auf den Sensor rieselnde Staub beim Objektivwechsel nervt. Ich habe schlicht und ergreifend keine Lust mehr, später die Glitzerpunkte aus den Fotos zu retuschieren.