Selbst.Test.

Vor ungefähr einem Jahr hatte ich zwei Aufnahmen gemacht. Einmal mit der Digitalkamera mit der Einstellung Neutral_3, d.h. etwas weniger Schärfe und Kontrast, einmal mit der Rollei 35 S und einem Kodak Gold 200, den ich einfach nur gescannt habe.

Bei beiden Aufnahmen hatte ich die Empfindlichkeit auf 100 ISO/ASA festgelegt, die Belichtungsmessung habe ich jeweils mit der entsprechenden Kamera durchgeführt: Digi »Mittenbetont«, Film so wie der Belichtungsmesser misst: 30° Winkel. Die Aufnahmen habe ich ohne Stativ kurz hintereinander gemacht, d.h. es lagen maximal 2 Minuten dazwischen. Die durch die unterschiedlichen Objektive bedingten Ausschnitte habe ich nachträglich angeglichen, d.h. auf einen fast identischen Ausschnitt gebracht.

Ich wollte einfach wissen, ob ich den Unterschied spontan erkennen kann. Um es noch etwas komplizierter zu machen, habe ich beide Aufnahmen in einem Fotokiosk (Fuji) bei Rossmann auf 10×15 drucken lassen, indem ich die Option »Bildverbesserung AUS« gewählt hatte. Es werden keine Bild- oder Exif-Daten gedruckt, weder in das Bild noch auf der Rückseite.

Dass ich sehr sensibel für Abweichungen bin, dürfte klar sein, ebenso dass meine Augen extrem gut sind und meine Farbwahrnehmung (getestet) bei über 96% liegt. Nach dem Ausdruck habe ich sie in einem Stapel diverser Abzüge gemischt, am nächsten Tag aussortiert und betrachtet.

Jetzt raten Sie mal und versuchen, die Bilder zuzuordnen.

Ach ja, die EXIF-Daten in den Bildern habe ich mit Exiftool gelöscht. Es bringt Sie also nicht weiter, wenn Sie die Bilder mit irgendeinem Werkzeug öffnen, um anhand der EXIF-Daten zu erkennen, worum es sich handelt.

compare_01_blog.jpg

A. Film oben, Digital unten? B. Digital oben, Film unten?

compare_02_blog.jpg

FOTOS © 2019 BY JENS G.R. BENTHIEN

Es ist unglaublich, aber ich konnte nicht spontan sagen, das ist Film und das ist Digital. Erst nach längerem Betrachten wurde mir klar, welches Bild vom Negativ gedruckt wurde, obwohl — so wirklich sicher bin ich mir immer noch nicht. Gewissheit kann ich nicht bekommen, weil keine Daten auf den Abzügen stehen.

Was lernen wir daraus?

  • Wenn die Fotos gedruckt sind, sieht man keinen Unterschied mehr.
  • Die »alte« Technik ist — im gleichen Format —  ebenso leistungsfähig wie die neue.
  • Eine 39 Jahre alte Kamera macht genauso gute und hochwertige Fotos wie eine neue.
  • Neue Objektive sind nicht unbedingt »besser« als alte.
  • Gute Fotos macht der Fotograf, nicht die Technik.
  • Habe ich was vergessen? Dann schreiben Sie mir hier.