Schwebe.Fähre.

Sie schwebt, die Fähre. Oder besser gesagt eine davon (es gibt noch ein paar andere). Die Rede ist von der Schwebefähre in Osten (bitte nicht wie Ost-West aussprechen, sondern wie Oosten, weil es aus dem Plattdeutschen stammt). Der Fluss, über den sie schwebt, heisst — logisch — Oste. Wie Ooste gesprochen.

Das erste Mal kam ich auf meinem Weg nach Hemmoor zum Kreidesee daran vorbei, über die neue Brücke der B 495. Da sah ich, dass dort eine Schwebefähre über die Oste »flog«. Ganz ehrlich, ich wusste bis dahin nicht, dass es ausser in Rendsburg noch eine weitere Schwebefähre in Deutschland gibt. Also hatte ich am nächsten Ackerweg geparkt, bin mit der Kamera zurückgelaufen und KLICK.

An dem Tag kam ich aus Krautsand, wir hatten eine höhere Flut als normalerweise. Ganz schön hoch das Wasser, höher als das umgebende Land. Im Fall einer Sturmflut wird das Sperrwerk in Neuhaus an der Nordseeküste geschlossen und der Pegel steigt nicht so hoch an.

Weites Land!

_DSC9764_blog.jpg

_DSC9762_blog.jpg

_DSC9762_cu_blog.jpg

Gestern war ich ganz gezielt nochmal dort. Und was war? Die Schwebefähre hing mitten über der Oste, ca. 100 Personen darauf, die einen Gottesdienst abhielten. Perfekt für mich, denn dadurch hatte ich Zeit, ein paar mehr Aufnahmen zu machen.

_DSC0429_blog.jpg

Die Schwebefähren hatten und haben grosse Vorteile: Sie konnten Fahrzeuge, Waren und Personen bei jedem Wetter transportieren, bei Ebbe, bei Flut, bei Eisgang oder wenn der Fluss zugefroren war, Schiffe konnten passieren, ohne dass Brücken gedreht oder gekippt werden mussten… Das einzige Problem: Sie waren zu langsam.

_DSC0428_blog.jpg

_DSC0433__DSC0435_blog.jpg

ALLE FOTOS © 2019 BY JENS G.R. BENTHIEN

Wenn Sie mehr über die Schwebefähre in Osten wissen wollen: Click!

Übrigens ist der Ort Osten eine hübsche, kleine und verträumte Stadt zwischen Hemmoor und der Elbinsel Krautsand. Hinfahren und einfach mal durch die kleinen Strassen laufen lohnt sich wirklich.

Die letzte Aufnahme oben ist ein vertikales Panorama, weil ich nicht wusste, wie ich sonst die gesamte Konstruktion auf ein Foto bekommen sollte — ich konnte leider nicht weiter weg, und ein 20 mm Weitwinkel hätte auch nichts gebracht.

_DSC0436_blog.jpg

_DSC0437_blog.jpg

ALLE FOTOS © 2019 BY JENS G.R. BENTHIEN

 

Advertisements