Kleinst.Mengen.

Es gibt noch viele Kleinbetriebe, die Oliven anbauen, die sie lokal verkaufen und verarbeiten. Es sind Familienbetriebe, bei denen jeder mit anfassen muss. In den seltensten Fällen ist es ein ‘lohnendes Geschäft’ – die Bäume stehen schon lange dort, also wird geerntet.

Das Geld für Maschinen (Baumrüttler, Traktoren, etc.) fehlt. Also werden die Äste mit einer langen Bambusstange per Hand geschüttelt. Jede Olive zählt, deshalb werden die Oliven, die neben die Netze gefallen sind, von Hand aufgelesen.

Schwarzes Gold? Eher weniger. Schwarz ja, von Gold weiter weg als der Andromeda-Nebel von der Erde. Die Massenproduktion hat auch hier viele Opfer gefordert.

_DSC4302_blog.jpg

_DSC4304_blog.jpg

_DSC4303_blog.jpg

FOTO © 2018 BY JENS G.R. BENTHIEN

Nikkor 1.4/50 Ai, alles Ausschnitte

Advertisements