City.SUV.

Das ist fast so wie mit den fetten SUVs in den Städten: Eigentlich sind sie nicht für Städte gebaut, sondern für freies Gelände. Aber sie eignen sich hervorragend zum Angeben, denn in Deutschland steht vor jedem ‘freien Gelände’ ein Schild: Einfahrt verboten.

Nun, jetzt habe ich auch so eine Art SUV. Allerdings braucht das Monster (ich nenne es Moskito wegen der witzigen Form) kein Benzin oder Diesel. Höchstens mal ein Kilo Gulasch oder Rinderbraten pro Woche für den Fahrer, Reichweite 4 Tage, abwechselnd mit Gemüse und Kartoffeln oder Pasta.

Das ist der Moskito:

_DSC8131_blog.jpg

FOTO © 2018 BY JENS G.R. BENTHIEN

Tja, ein SUV für die Stadt? Yup, es hat mich nur die Ersatz- und Austauschteile gekostet. Deshalb, und weil ich noch nie ein exotisches Fahrrad mit 3×7 Gängen hatte. Vernünftig ist es nicht, obwohl die vernachlässigten Strassenbeläge doch eine gewisse Geländegängigkeit der Fahrzeuge erfordern.

Ganz fertig ist es noch nicht, es fehlen noch ein paar Teile, und etwas (Flug-) Rostbehandlung ist erforderlich.

Jetzt habe ich mich so gefreut, ein Rad für die Stadt rund um die Werkstatt zu haben, und dann kommt das hier:

Diebe_spannen_Seile_in_Halshöhe_in_Bremen.png

Zum Video geht es hier.

Besonders schlimm: Wenn so ein Seil direkt auf den Kehlkopf triff, ist es tödlich. Das interessiert aber offenbar niemanden, weil die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung entweder in gepanzerten Limousinen und mit Leibgarde oder mit dem Statussymbol Auto unterwegs sind.

 

 

Advertisements