Ganz.Breit.

Ebenfalls gestern gemacht: Ein Pano von einem Seminar- & Gästehaus:

_DSC7736__DSC7749_blog

FOTO © 2018 BY JENS G.R. BENTHIEN

14 Aufnahmen im Hochformat resultierten dann in einem Pano von rund 45.000 Pixel Breite im Rectilinearen Format. Der Aufnahmeabstand war nicht sonderlich gross, aber ich habe eine spezielle Software aus Russland, die die Krümmung bei Panos verhindert und die Objekte mit atemberaubender Geschwindigkeit sauber und fehlerfrei durchrechnet. Für derartige Spässe muss ich allerdings links und rechts noch ein paar Aufnahmen dranhängen, weil die Ränder doch arg verzerren. Dann einfach das mittlere Drittel ausschneiden und speichern. So hat das Gebäude noch niemand gesehen, weil der Abstand effektiv nicht ausreicht (Nachbargebäude verhindert das). Genial – zumindest für mich.

Vielleicht sollten die Entwickler von Hugin sich mal mit den Russen zusammentun…

Advertisements