Wasser.Stein.

Nicht weit von mir ist ein kleines Flüsschen, dessen Quelle im Moor liegt. Irgendwo ist ein Mühlenteich und somit auch eine kleine Staustufe.

Es war schon Dämmerung, die Szene liegt im Schatten grosser Bäume. Das heisst, es waren perfekte Voraussetzungen für Langzeitaufnahmen.

Leider hatte ich keine Gummistiefel dabei, habe dann trotzdem das Stativ ins Wasser gestellt und von einem Stein im Wasser aus die letzten 3 Aufnahmen gemacht. Ich weiss, das ist nicht gesund für den Rücken, aber das sind ja noch harmlose Übungen. Der interessanteste Effekt: Ich habe jetzt auch mal ein Nebelwasser- oder Wassernebel-Bild gemacht. Es hat sich so ergeben, ohne Notwendigkeit <seufz>. Dafür sehen Sie, dass Sie nicht nach Norwegen, Island oder Neuseeland reisen müssen, um interessante Fotos zu machen.

Noch etwas: Jetzt weiss ich, wie ich die Belichtungszeit ‚B‘ wählen kann. Sie wird unsinniger Weise mit ‚- -‚ dargestellt – darauf muss man erst einmal kommen. Ich weiss wirklich nicht, wo das Problem ist, dass dort nicht ein ganz deutliches ‚B‘ angezeigt wird… Früher konnten die Japaner doch auch ‚B‘ und sogar ‚T‘ auf die Objektiv-Tuben respektive Verschlüsse aufdrucken.

So sieht es dort aus:

_DSC5568_blog.jpg

_DSC5570_blog.jpg

_DSC5575_blog.jpg

ALLE FOTOS © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN

Alle Aufnahmen wurden (wie immer) mit einem Objektiv gemacht, mit dem man eigentlich nicht fotografieren kann (Forenmeinung der Spacken). Ausserdem mit f=22. Laut der Besserwisser in der Welt hätte ich hier aufgrund der Beugungsunschärfe höchstens eine Gauss Weichzeichnung erhalten dürfen. Da kann man mal sehen, wie bescheuert die Besserwisser dieser Welt sind. Und ja, eine Belichtungszeit von 40 Sekunden verursacht laut der Besserwisser ja ein gewaltiges Rauschen im Bild. Sorry Leute, ich weiss wirklich nicht, war Ihr raucht, wenn Ihr so einen Unsinn in die Welt blubbert… Da ist keine Beugungsunschärfe und kein Rauschen drin. Ich würde die Bilder locker in 60×40 cm (dem Standardformat für Galeriehängungen in den USA) oder grösser drucken lassen und aufhängen, ohne auch nur die leisesten Zweifel zu haben.

Spannend ist, dass hier gleichzeitig Stillstand und Bewegung in einem Bild sind. Da passt der Spruch: Es ist alles nur eine Frage der Zeit.

Zum Vergleich drei Aufnahmen mit f=11 und einer erheblich kürzeren Belichtungszeit. Die Bewegungen des Wassers im flachen Bereich sind nicht so cremig verwaschen wie bei 30 s.

_DSC5603_blog.jpg

_DSC5598_blog.jpg

Zum Schluss noch einmal das Motiv von oben:

_DSC5605_blog.jpg

FOTOS © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN
Advertisements