Portrait.Amerikanisch.

Wir haben mal ein wenig mit Licht gespielt…

_DSC5435_blog.jpg

FOTO © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN

Eine grosse Version gibt es im blog auf meiner neuen web site, wo niemand etwas klauen kann.

Keine hauchdünne Schärfentiefe, wie derzeit der Hype diktiert, sondern eine grosse Schärfentiefe. Ich bevorzuge es, jedes Detail im Bild sehen zu können.

Ein Experiment am frühen Nachmittag:

_DSC5514_02_blog.jpg

FOTO © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN

Huh? Ja, wirklich. Es war 17:09, die Sonne stand hinter meinem Model, der Himmel war gleissend hell. f=10 und trotzdem schön freigestellt (alles eine Sache der Relationen). Mit Neutralgraufilter ND 0.9, weil bei höheren Filterwerten der AF nicht mehr funktioniert. Minus 3 EV sind schon heftig, zu viel für manuelles Scharfstellen. Deep Octa 45° links und 45° von oben, Distanz ca. 2 Meter.

Schwebende Papierstreifen:

_DSC5486_ret_blog.jpg

FOTO © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN

Nein, die sind nicht aufgehängt. Die kurze Blitzzeit von 1/4000 s (oder war es noch kürzer? Ich weiss es nicht mehr) macht es möglich. Der Spot mit 20° Grid von hinten und unten auf die Schnipsel bringt das Leuchten in die Schnipsel.

Advertisements