Kunst.Bücher.

Zumindest im weitesten Sinne sind es Bücher über Kunst. Sie stehen in der Bibliothek der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg. Und genau um diese Bibliothek geht es – sie steht derzeit in meinem Fokus.

Ich höre schon die Fragen: Wie, das soll eine Bibliothek sein? Sieht doch aus wie ein Wohnhaus. Richtig. Das war einmal ein Wohnhaus, oder besser gesagt ein Bauernhaus. Seit 2009 wurde es sukzessive zur Bibliothek der HKS umgebaut.

Die alten Stilelemente wurden bei Umbau und Sanierung wieder aufgegriffen, im Inneren wurden grosszügige und helle Räume für die Studenten geschaffen.

Der Hof und Eingangsbereich

_DSC5072_blog.jpg

Der Kernbereich der Bibliothek

_DSC5073_blog.jpg

Die Rückseite mit dem hinteren Anbau und der Sitzgruppe im Garten

_DSC5081_blog.jpg

Die Scheune hinter der Bibliothek, die noch umgebaut werden soll

_DSC5352_blog.jpg

Der alte Giebel auf der Rückseite sowie der Anbau mit Wohnung

_DSC5355 - _DSC5354_02_blog.jpg

Der Raum mit den Stahlregalen

_DSC5075_blog.jpg

Blick durch die Regale

_DSC5080_blog.jpg

Viel Information auf kleinstem Raum

_DSC5085_blog.jpg

Die Bibliothek in den Abendstunden

_DSC5131_2_blog.jpg

In der Dämmerung werden die Details der Fassade sichtbar

_DSC5136_7_blog.jpg

Alter Baumbestand gibt dem Ensemble Flair…

_DSC5138_40_blog.jpg

Links die Bibliothek, rechts das Hochschulgebäude

_DSC5141 - _DSC5145_blog.jpg

Tagsüber sind nicht alle Katzen grau

_DSC5183 - _DSC5188_narrow_blog.jpg

Licht und Luft in der Sitzecke hinter dem Gebäude

_DSC5189_blog.jpg

Regale und Kaffeeküche im Untergeschoss

_DSC5192 - _DSC5197_blog.jpg

Sitzecke gegenüber der Kaffeeküche im Untergeschoss

_DSC5198 - _DSC5200_2_blog.jpg

Blick in 3 Räume im Untergeschoss

_DSC5201 - _DSC5205_blog.jpg

Leseraum

_DSC5223 - _DSC5224_blog.jpg

Der Raum mit den Stahlregalen, und überall der Blick ins Grüne

_DSC5206 - _DSC5209_blog.jpg

Alles eine Sache der Perspektive – fächern wir doch die Regale auf wie Bücher

_DSC5210 - _DSC5218_blog.jpg

Der Lesebereich

_DSC5220 - _DSC5222_blog.jpg

Der Kernbereich – aufgeschlagen wie ein Buch

_DSC5225 - _DSC5230_blog.jpg

Der Studienbereich mit Internetanschluss für Recherchen im Obergeschoss

_DSC5234 - _DSC5239_blog.jpg

Der Studienbereich mit WLAN und Beamer im Obergeschoss

_DSC5240 - _DSC5247_blog.jpg

Nachtrag vom 2017-05-02

_DSC5544 - _DSC5549_blog.jpg

_DSC5550 - _DSC5552_blog.jpg

_DSC5560 - _DSC5564_blog.jpg

ALLE FOTOS © 2017 BY JENS G.R. BENTHIEN

Ich habe lange überlegt, wie ich die teilweise engen Räume im Untergeschoss darstellen soll. Immer nur Ausschnitte wären langweilig und würden keinen Überblick geben. Mit einem Super-Weitwinkel wäre zu viel Beschnitt erforderlich gewesen: Der Betrachter will weder Decken noch Fussböden sehen.

Also ein ganz anderer Ansatz: Saubere Panoramen. Sie erlauben Einblicke in mehrere Räume gleichzeitig, zeigen einen sehr schönen Überblick und lassen – im wahrsten Sinne des Wortes – Raum zum Atmen.

Rechteckprojektionen funktionieren bei Bildwinkeln grösser als 120° nicht, bzw. verzerren. Also mussten es zylindrische Projektionen sein.

Dass sich ‚die Balken biegen‘ ist mir klar, aber in diesem Fall macht es die Räume spannender und ist für mich ein interessantes Stilmittel bei diesem Projekt.

Der Raum mit den Holzregalen zeigt es deutlich: man kann in und zwischen die Regale schauen, einmal von rechts, einmal von links – es ist fast dreidimensional und somit spannender als eine normale Staffelung der Regale hintereinander wie in einem der oberen Fotos, wo man immer auf die gleiche Seite der Regale schaut.

Der Tonwertumfang von max. 10 EV im Innenbereich war gut beherrschbar, ein wenig ‚Nachbelichten‘ brachte die Leichtigkeit und das Licht in die grossen Räume des Obergeschosses.

Advertisements